Arabesk 7 für Windows

Mit der Arabesk Software werden seit Jahren Video-DVDs und Blu-rays auf Casablanca Stand-Alone-Systemen erstellt. Die Authoring Software erfreut sich daher großer Beliebt-heit bei den Casablanca-Anwendern und ist auch für Bogart Windows erhältlich.

Mit der 7. Generation von Arabesk werden viele Wünsche unserer Anwender realisiert, um die DVD/BD-Produktion noch leistungsfähiger - und dabei sogar noch einfacher zu gestalten.

  • Die Definition der Kapitel erfolgt im Bogart Bearbeiten-Menü unter voller Sicht auf das Storyboard.
  • Blu-rays und Video-DVDs können mit bewegten Haupt- und Kapitelmenüs erstellt werden.
  • Ebenfalls beweglich sind alle Grafikhintergründe, Auflagen und Schalter.
  • Es gibt keine Unterschiede bezüglich der Gestaltungsmöglichkeiten zwischen DVD und Blu-ray. Somit kann jederzeit zwischen diesen beiden Modi“ umgeschaltet werden, ohne erneut in die Gestaltung der Menüs eingreifen zu müssen.
  • Es können bis zu 10 „Disk-Projekte“ gleichzeitig bearbeitet werden. Dabei kann auch eine Kopie erzeugt werden um unterschiedliche Varianten zu testen oder DVD und Blu-ray Zusammenstellungen anzulegen.
  • Eine Datenraten-Automatik passt bei Bedarf die Bildqualität der Medien-Größe an, Sie können also eine Scheibe exakt „füllen“.
  • Ein „ausführliches Checkmark“ System verhindert das vorzeitige Brennen von Projekten. Wurden Änderungen nötig welche vom Anwender noch nicht gesichtet/bestätigt wurden, weist ein gelber Kreis darauf hin. Warnmeldungen welche auf falsche Einstellungen oder fehlende Elemente hindeuten signalisiert Arabesk 6 mit einem roten Dreieck.
  • Sind alle Filme hinzugefügt und Haupt-und Kapitel-Menüs erstellt, bietet Arabesk 7 eine Disk-Vorschau Simulation an. Dabei können nahezu alle Menü-Funktionen, sowie bewegte Animations-Auflagen sehr schnell überprüft werden. Alle Schalter lassen sich ohne Rechenzeit betätigen um die Menü-Funktionalität und die Film-/Kapitel-Wiedergabe zu testen.

  • Auch die Erstellung zweisprachiger DVD/BD's ist in Arabesk 7 auf Knopfdruck möglich. Dazu wird die Sprache-1 in die Kommentarspur und die Sprache-2 parallel in die FX-1 Spur gelegt. Am Player kann dann zwischen beiden umgeschaltet werden.
  • In der Windows Version von Arabesk wird der Export einer Disk bevorzugt als ISO“ Datei durchgeführt. Damit können DVD/BD Produktionen beliebig auf Festplatten gesichert werden. Der Brennvorgang auf optische Medien kann dann mit Windows eigener Software durchgeführt werden. Hierzu genügt das Öffnen der ISO-Datei im Explorer, wodurch das "Datenträger Image brennen" Programm von Windows gestartet wird. So kann während dem Brennen mit Bogart schon wieder weitergearbeitet werden.

Arabesk 7 steht für Besitzer einer Arabesk 6 Lizenz zum reduzierten Update Preis zur Verfügung.

Für alle Änderungen von Arabesk 6 auf Arabesk 7 im Detail (öffnen/schließen)

Was ist für Arabesk 6 Umsteiger neu in Arabesk 7?

  • Es gibt nun eine Disk-Vorschau für DVD- und Blu-ray-Menüs (ohne Filmberechnung).
  • Undo- und Redo-Funktion bei der Menüerstellung
  • Kapitel sind direkt im Storyboard definierbar
  • Die Qualitätseinstellungen wurden überarbeitet und ins Menü „Disk-Projekte“ verschoben.
  • Eine Datenraten-Automatik passt automatisch die Bildqualität an.
  • Referenzbilder aus Bogart werden für Szenen- und Kapitelbildchen verwendet.
  • Vorlagen können auch bei weniger als vier Kapiteln gespeichert werden.
  • Kleine ein- oder mehrfarbige Muster werden beim Menühintergrund nun gekachelt.
  • Kapitel mit festen Abständen werden nun auf einen Szenenwechsel in der Nähe gelegt.
  • Kapitel können nun durch Mehrfach-Selektion bequemer ausgewählt werden.
  • Bei der Texteingabe können nun auch Sonderzeichen verwendet werden.
  • Die Filmreihenfolge kann nun auch bei einer Blu-ray verändert werden.
  • Auch bei gesperrten und importierten Projekten wird nun das Menübild angezeigt.
  • Beim Hinzufügen von Filmen ist keine doppelte Auswahl mehr nötig.
  • Das Schließen der Schublade beim Verlassen von Arabesk kann nun abgeschaltet werden.
  • Es können zwei Tonspuren erzeugt werden (z.B. deutsch und englisch) .
  • Die Menüpunkt-Automatik beim Anklicken eines Schalters kann nun deaktiviert werden.
  • In der Info-Liste werden auch Referenzmedium, Gesamtlaufzeit, Füllstand und Qualität angezeigt. Unter Windows kann sie nun auch direkt über das Rollrad verschoben werden.
  • Das Referenzmedium ist deutlicher erkennbar und wird beim Wechsel des Zielformates angepasst.
  • Beim Gestalten der Menüs haben Farben und Grafiken nun eine kleine Vorschau.
  • Farben kann man nun auch aus dem aktuellen Menübild aufgreifen.
  • Es werden nun auch 50p Projekte unterstützt und zum Brennen in 25p gewandelt.
  • Es können nun auch Projekte in der Auflösung 1280*720 erzeugt werden.
  • Das 21:9 Letterbox-Format wird nun auch bei Blu-ray unterstützt (mit aktiver Cinemascope Erweiterung).
  • Diverse kleine Verbesserungen und Behebung von Unschönheiten und Fehlern (Anzeige der Anzahl Warnungen, Rahmenfarben geändert, unter Windows bessere Bildqualität der Menüs, ...).
  • Symbole in Schaltern sind nun zur besseren Sichtbarkeit weitgehend in Weiß gehalten.
  • Gesperrte Projekte lassen sich nun auch löschen.
  • Alle neuen Funktionen von Arabesk 7 können im Arabesk-Demo-Modus ausprobiert werden.