WorkShop DVD Vol.4

Eine Workshop-DVD von und mit Holger Hendricks.

Bogart auf dem PC nutzen

Seit kurzem können wir unsere Videos auch auf dem PC mit der gewohnten Casablanca-Oberfläche bearbeiten. Im ersten Kapitel schauen wir uns die Installationsroutine, als auch die ersten notwendigen Konfigurationen an.

Um Bogart auf dem PC nutzen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Betriebssystem Vista, Windows 7 und Windows 8 mindestens 24 GB freien Festplattenplatz.

In einer Kurzübersicht erfahren Sie, wie wir die notwendigen Daten unseres Videoprojektes importieren, wie die Video-Bearbeitung mit Bogart funktioniert und wie wir den fertigen Film exportieren können.

Nehmen wir an, wir haben unser Laptop mit der Videoschnittsoftware Bogart mit in Urlaub genommen, oder zu einer Veranstaltung, wie beispielsweise einer Hochzeit oder Familienfeier. Dann können wir ja direkt vor Ort mit dem Videoschnitt beginnen und eine erste Rohschnittfassung zeigen. Entweder wir stellen dann unseren Film komplett auf dem PC fertig, oder exportieren den Rohschnitt und importieren ihn ins stationäre Casablanca.

Was wir dabei beachten sollten, erfahren Sie in einem weiteren Kapitel.

 

Zählwerk erstellen

In diesem Haupt-Thema erstellen wir ein Datums-Zählwerk. Alternativ können wir mit der beschriebenen Arbeitsweise auch eine Stoppuhr oder eine etwas andere Titelgestaltung erstellen.

Die eigentliche Arbeit Vorarbeit muss dafür nur einmalig erstellt werden. Mit leichten Ergänzungen ist dann der Effekt auch für weitere Projekte schnell nutzbar.

 

Titel-Effekte

Eine etwas andere Titelgestaltung können wir durch das Abbrennen des Textes erzeugen. Im Gegensatz zum Operator abbrennen von Particle Magic verschwindet der Titel aber nicht, sondern er verkohlt, bleibt also erhalten.

Wie wir einen Länderumriss animieren und mit Videoinhalt füllen können, das sehen Sie in einem weiteren Kapitel in diesem Themenbereich.

 

Das perfekte Tonarchiv

können wir projektübergreifend im Media Manager erstellen. Sie erfahren, wie wir Tonsamples von verschieden Quellen importieren und übersichtlich sortieren können. So stehen sie mit nur 3 Klicks in jedem Projekt zur Verfügung.

 

Bild-Optimierungen und Retuschen

Nicht immer haben wir ein Stativ im Einsatz. Wie wir trotzdem vertikale Schwenks so optimieren können, als wenn sie vom Stativ gedreht worden wären, das ist Thema eines Workshops in diesem Bereich.

Manchmal möchten wir Bildelemente aus der Videoszene entfernen, beispielsweise Personen Ideal ist dafür das Retusche und Malwerkzeug “Akaba“.

Aufbauend auf dem vorherigen Workshop, dessen Grundlage eine Stativszene ist, entfernen wir in diesem Kapitel Personen aus einer bewegten Videoszene, die auch „wackelig“ sein kann.

In einem Composing erzeugen wir schlechtes Wetter. Auch hier müssen Personen, die ohne Schirm im Bild waren entfernt werden. Auch der Himmel wird durch schnell ziehende Wolken ausgetauscht. Durch Bild- und Farbkorrekturen erreichen wir eine düstere Atmosphäre.

 

Die gezeigten Workshops können mit jeder Bogart-Version nachvollzogen werden.

Neben Bogart SE 6 werden folgende Zusatz-Programme auf dieser Disk erklärt und eingesetzt:
Akaba, Bluebox World, Deshaker, Filterpaket, Objektverfolger, PIP Studio 3D, Particle Magic, “Standbild 2“ (Effektpaket 8), Twixtor (optional),USB SpiceBox und ”Würfel 2” (Effektpaket 1).

Die Disk ist zur Wiedergabe mit DVD- oder BluRay-Player, als auch im Casablanca mit dem Media Manager konzipiert. Ebenfalls wurde die Wiedergabe unter Win 7 und dem Media Player getestet. Andere Wiedergabe-Möglichkeiten können nicht garantiert werden.