Sie sind nicht angemeldet.

:thumbsup: Vor dem Erstellen von Beiträgen bitte sicherstellen, dass die jeweils aktuelle Software-Version verwendet wird: Bogart für Windows 10.0/9.6/8.11/7.14/6.16 inkl. Arabesk 6+7 :!: / Casablanca-3 = BogartSE 10.0/9.6/8.11/7.14/6.16/5.21 mit Arabesk 6+7 :!: / DVC/Enterprise = RelaxVision 5.8k :!:

kpvolk

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

  • »kpvolk« ist männlich
  • »kpvolk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 15. März 2011

Über mich: Casablanca-Anwender seit der ersten Generation (mit langjähriger IT-Erfahrung) - aktuell mit S4100 und Bogart V8.1
neben aktuellen Produktionen Aufarbeitung noch unbearbeiteter alter Reise-Filme: Digital/Band - HI-8/Band - Super 8 - Normal 8

Wohnort, Land / City, Country: Wolfratshausen

Danksagungen: 5 / 11

  • Casablanca S-4100
  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2011, 18:23

Import von DVD - Qualität?

Habe vor längerer Zeit mit einem Avio-Gerät und Arabesk (ältere Version) einen SD-Film auf DVD gebrannt und möchte den Film von dieser DVD nun auf eine externe Platte transferieren (für die künftige Wiedergabe per Mediaplyer). Das Projekt konnte damals leider nicht gesichert werden, deshalb habe ich nun versucht, den Film von der DVD auf die Casa-Platte zu importieren und dann als Storyboard bzw. Szene auf die Platte zu exportieren. Der Import ist auch problemlos gelungen, sowohl über die "Aufnahme" in Bogart wie auch im Mediamanager. Das Ergebnis ist allerdings in beiden Fällen ziemlich unbefriedigend, der Film läuft im Vergleich zur direkten Wiedergabe von der DVD nicht "rund", d.h. es gibt permanent leichte Ruckler, speziell bei Bewegung im Bild. - Hat jemand ähnliche Erfahrungen, so etwas vielleicht auch schon mal gemacht und einen Weg gefunden, den Import von der DVD ohne Qualitätsverlust zu gestalten?
Ich hoffe auf guten Rat ... - vielen Dank vorab!
Grüße - Klaus-Peter
Signatur von »kpvolk« Bogart 6.0e, Arabesk 6.3e / Deshaker, Pip Studio 2, Deluxe Titler 3D, Store'nShare, HD-Backup 1.6 / Externe Platten: WD und Lacie / Camcorder aktuell: Canon HG21 und Canon 70D - diverse Altgeräte Panasonic und Sony (DV, Hi 8) / Wiedergabe mit WD Mediaplayer auf Philips LCD-TV (Full HD) sowie Ausgabe auf BlueRay / DVD / PC: diverse Magix-Produkte, Vasco da Gama, Audacity, Nikon-Diascanner

Dieter

Bronze Service und unterstützendes Mitglied

  • »Dieter« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort, Land / City, Country: Bad Nauheim, Deutschland

Danksagungen: 476 / 109

  • Windows PC mit Bogart
    Casablanca RenommeePlus Ultra
    DVC-3000
  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. September 2011, 22:59

Hallo Klaus-Peter,

ist denn die vor längerer Zeit erzeugte DVD selbst noch in gutem Zustand? Nur dann kann man eine Zuspielung in guter Qualität erwarten.
Ich würde die Einspielung mit Ksebara versuchen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das in Bogart unter "Aufnahme" überhaupt geht.
Mit Ksebara sollte das einwandfrei funktionieren. Ich habe erst vor kurzem einen solchen Import gemacht. Die Qualität war einwandfrei.
Signatur von »Dieter« DVC3000 / FullHD-TV Philips 37PFL9632D/10 / Galileo
Renommee Plus Ultra, 2 GB RAM / Zweimonitorbetrieb Iiyama 15" VGA-Monitor (1024x768 60Hz 4:3) + LCD-TV LG 22 L G3000 (DVI 1280x720 50p 16:9) /
DVD-Brenner Pioneer DVR-111D / Renderbooster
Sony HDR-HC1E, Panasonic HC-X929

Jürgen31

Bronze Service und unterstützendes Mitglied

  • »Jürgen31« ist männlich

Beiträge: 2 480

Registrierungsdatum: 16. März 2011

Wohnort, Land / City, Country: Magdeburg

Danksagungen: 1975 / 523

  • Casablanca S-3000
    Casablanca KARAT
    DVC-600
    DVC-3000
  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. September 2011, 07:04

Ja, Dieter hat recht. Das geht nur mit Ksebara. So kommt der Film in guter Qualität nach Bogart. Jetzt einfach den Film entsprechend eintrimmen und mit dem Schalter "Optionen" und "aktuelle Szene exportieren" auf einen Datenträger (Stick oder Festplatte) seiner wahl exportieren. Diese dann entstandene AVI Datei läuft auf (fast) jedem Mediaplayer.

Gruß Jürgen31

P.S. Falls du vergeblich nach Ksebara suchst, du findest es direkt im Bogartprojekt unter "Bearbeiten". Hier mal den Butten "Neu" anklicken.
Signatur von »Jürgen31« Casablanca Karat mit 2x BR und Bogart 7, DVC3000 (SAT) mit RV5 und Bogart 5, S-3000 mit BR u. Bogart 7, BR-Player: JVC SR-HD1250(Recorder), Philips MBD3000, Kameras: Canon XA-20 und XA-30 (AVCHD), Panasonic SD-707(AVCHD), Canon HV30 (HDV). Am Karat 2-Monitorbetrieb: 1.DVI 1920 x 1080, 2. HDMI 1920 x 1080 50i. TV: Panasonic TX-L55 DTW60, Audioreceiver: Yamaha RX-810 mit 5.1 Sound.
Sony I5 Laptop mit Bogart 7Win, Panasonic FZ-1000 (4K), Drohne Mavic-Pro, Actioncam Sony FDR-X3000

kpvolk

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

  • »kpvolk« ist männlich
  • »kpvolk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 15. März 2011

Über mich: Casablanca-Anwender seit der ersten Generation (mit langjähriger IT-Erfahrung) - aktuell mit S4100 und Bogart V8.1
neben aktuellen Produktionen Aufarbeitung noch unbearbeiteter alter Reise-Filme: Digital/Band - HI-8/Band - Super 8 - Normal 8

Wohnort, Land / City, Country: Wolfratshausen

Danksagungen: 5 / 11

  • Casablanca S-4100
  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. September 2011, 08:41

Vielen Dank für Eure Tipps! - Die DVD ist sicher ok, da die Wiedergab am DVD-Player einwandfrei ist.
An Ksebera hatte ich nicht gedacht - schon öfter darüber gelesen, aber noch nie verwendet - danke! -
Alles Weitere ist mir klar, ich arbeite schon länger mit dem WD TV Live Mediaplayer und bin sehr zufrieden damit. Jetzt will ich eben auch alle früher produzierten DVD-Filme dort unterbringen, für die es keine Projektsicherungen gibt.

Hinweis für Dieter: Wenn Du unter "Aufnahme" den USB-Schalter anklickst, kannst Du die Zuspielquelle wählen, darunter auch CD/DVD.

Viele Grüße - Klaus-Peter
Signatur von »kpvolk« Bogart 6.0e, Arabesk 6.3e / Deshaker, Pip Studio 2, Deluxe Titler 3D, Store'nShare, HD-Backup 1.6 / Externe Platten: WD und Lacie / Camcorder aktuell: Canon HG21 und Canon 70D - diverse Altgeräte Panasonic und Sony (DV, Hi 8) / Wiedergabe mit WD Mediaplayer auf Philips LCD-TV (Full HD) sowie Ausgabe auf BlueRay / DVD / PC: diverse Magix-Produkte, Vasco da Gama, Audacity, Nikon-Diascanner

Dieter

Bronze Service und unterstützendes Mitglied

  • »Dieter« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort, Land / City, Country: Bad Nauheim, Deutschland

Danksagungen: 476 / 109

  • Windows PC mit Bogart
    Casablanca RenommeePlus Ultra
    DVC-3000
  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. September 2011, 09:27

Hinweis für Dieter: Wenn Du unter "Aufnahme" den USB-Schalter anklickst, kannst Du die Zuspielquelle wählen, darunter auch CD/DVD.

Ja, Klaus-Peter, das ist schon klar. Nur müssen die Filme auf der DVD dann auch in einem von Bogart akzeptierten Format vorliegen. Die auf der DVD vorhanden Filme werden doch gar nicht erkannt und auch nicht im Importfenster angezeigt. :?:
Signatur von »Dieter« DVC3000 / FullHD-TV Philips 37PFL9632D/10 / Galileo
Renommee Plus Ultra, 2 GB RAM / Zweimonitorbetrieb Iiyama 15" VGA-Monitor (1024x768 60Hz 4:3) + LCD-TV LG 22 L G3000 (DVI 1280x720 50p 16:9) /
DVD-Brenner Pioneer DVR-111D / Renderbooster
Sony HDR-HC1E, Panasonic HC-X929

JoRie

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 26. Mai 2011

  • Casablanca SolitairePlus Ultra
    Casablanca mit SmartEdit
  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. September 2011, 11:12

Hallo!

Ich hatte folgendes Phänomen (BSE 4.1f): Ich wollte eine DVD (4:3, nicht Arabesk) einlesen und habe das zunächst mit Ksebara versucht. Ergebnis: kein Ton und Video ruckelt stark, vermutlich wurden die Halbbilder vertauscht?
Habe dann den Import über den Aufnahmebutton versucht. Ergebnis: Ton vorhanden, aber die gleichen Ruckler wie oben. Habe dann den Effekt "Filmmodus" drüber laufen lassen, was eine leichte vVerbesserung gebracht hat, aber nicht perfekt war.
Dritter Versuch war Import über MM, was nicht ging, weil er keine .vob-Dateien einliest. Also habe ich am PC die .vob-Dateien auf einen USB-Stick übertragen und in .mpg umbenannt und im MM importiert. Ergebnis: perfektes Bild und Ton.

Kann mir einer erklären, warum die Importvorgänge so unterschiedlich ablaufen?

Viele Grüße

JoRie

Michael Huebmer

S.H.I.E.L.D. Agency Hotline AT/CH 0900-399330

  • »Michael Huebmer« ist männlich

Beiträge: 13 475

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Über mich: About.me
Service-Hotline
International Editor
Lasting Distribution


Wer meine kostenlose Unterstützung im Forum belohnen möchte, möge sich

Wohnort, Land / City, Country: Dietach, Österreich

Danksagungen: 13198 / 2350

  • Windows PC mit Bogart
    Casablanca S-4100
    Casablanca KARAT
    DVC-3000
  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. September 2011, 22:11

Ksebara ist nur für den Import von Arabesk DVD´s. Fremde Ton-Formate werden hier nicht unterstützt, nur PCM oder MPEG Audio.

Der MediaManager kann keine DVD´s importieren. Man kann über den Universal-Player die .vob aber schon anzeigen und auch importieren. Probleme treten dabei nur auf, wenn der Film länger ist und aus DVD-Video Kompatibilitätsgründen über mehrere 1 GB Files verteilt ist. Diese kann nur die DVD Wiedergabe Funktion korrekt aneinander reihen, nicht aber der Import. Bogart hat hier vermutlich das gleiche Problem.

Wenn das ganze ohnehin auf einem WD Player wiedergegeben werden soll, würde ich gleich am PC ImageBurn verwenden und aus der ganzen DVD ein .ISO Image machen. Der WD Player müsste .ISO Files inkl. Menü´s genau so abspielen wie am DVD-Player und es wäre eine 1:1 Kopie ohne Qualitätsverlust und Rechenzeit. :thumbup:

PS: ich habe auf der Wunschliste, dass RelaxVision / MediaManager das Erstellen und Abspielen von solchen .ISO Images auch können sollten.
Signatur von »Michael Huebmer« Wie bei allen EDV Systemen, sollte auch bei Casablanca oder DVC Modellen eine regelmäßige Datensicherung erfolgen :!: Auch wenn Festplatten gegenüber optischen Medien die einfachste und preiswerteste Sicherung darstellen: Es ist nie fraglich ob eine Festplatte mal ausfällt - sondern wann :!: (siehe Google Studie ). So hart es klingen mag: ungesicherte Daten sind unwichtige Daten :!: Bei Festplatten Struktur-Fehlern hilft eine Neuinstallation, bei Hardware-Defekten nur noch teure Datenrettungs-Dienstleister . :S

BMW_Racer

Bogart Beta-Tester

  • »BMW_Racer« ist männlich

Beiträge: 368

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Wohnort, Land / City, Country: Augsburg

Danksagungen: 70 / 64

  • Windows PC mit Bogart
    Casablanca Solitaire Ultra
    DVC Personal Edition
  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. September 2011, 13:10

Hallo Michael, die Erstellung und Wiedergabe von Iso unter RelaxVision oder MM wäre ein Traum :love:
Signatur von »BMW_Racer« Wer Tippfehler findet, darf sich freuen, und sie behalten :P

JoRie

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 26. Mai 2011

  • Casablanca SolitairePlus Ultra
    Casablanca mit SmartEdit
  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. September 2011, 14:50

Es wäre super wenn Ksebara um die Tonimport-Funktionen erweitert würde, die der Import über den Aufnahmebutton bzw. den Universalplayer ja offensichtlich schon bietet.

Kann jemand das Phänomen bestätigen, dass es bei manchen VOBs zu den Rucklern kommt, wenn man sie über den Aufnahmbutton importiert, es aber über den Universalplayer keine Probleme gibt? Werden hier tatsächlich die Halbbilder in der Reihenfolge vertauscht?

P.L.O.

Bogart Pre-Release Tester und unterstützendes Mitglied

  • »P.L.O.« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Über mich: Karat - Bogart 9.4 Arabesk7.0, Casa 4 Saphir Bogart 9.4 Arabesk 7.0 und fast alle erhältliche Zusatzsoftware, 1 Monitorbetrieb, Kameras Sony 2 FX 2000, Sony x70, Sony FDR-X3000,Sony RX100m3, RX10m2.

Wohnort, Land / City, Country: Rödermark, Deutschland

Danksagungen: 322 / 205

  • Casablanca KARAT
  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. September 2011, 17:51

Iso - Dateien


Ksebara ist nur für den Import von Arabesk DVD´s. Fremde Ton-Formate werden hier nicht unterstützt, nur PCM oder MPEG Audio.

Der MediaManager kann keine DVD´s importieren. Man kann über den Universal-Player die .vob aber schon anzeigen und auch importieren. Probleme treten dabei nur auf, wenn der Film länger ist und aus DVD-Video Kompatibilitätsgründen über mehrere 1 GB Files verteilt ist. Diese kann nur die DVD Wiedergabe Funktion korrekt aneinander reihen, nicht aber der Import. Bogart hat hier vermutlich das gleiche Problem.

Wenn das ganze ohnehin auf einem WD Player wiedergegeben werden soll, würde ich gleich am PC ImageBurn verwenden und aus der ganzen DVD ein .ISO Image machen. Der WD Player müsste .ISO Files inkl. Menü´s genau so abspielen wie am DVD-Player und es wäre eine 1:1 Kopie ohne Qualitätsverlust und Rechenzeit. :thumbup:

PS: ich habe auf der Wunschliste, dass RelaxVision / MediaManager das Erstellen und Abspielen von solchen .ISO Images auch können sollten.

Es wäre begrüssenswert wenn man auch im Casa ISO - Dateien einlesen könnte nicht nur mit der RelaxVison. :thumbsup: P.L:O.

Ksebara ist nur für den Import von Arabesk DVD´s. Fremde Ton-Formate werden hier nicht unterstützt, nur PCM oder MPEG Audio.

Der MediaManager kann keine DVD´s importieren. Man kann über den Universal-Player die .vob aber schon anzeigen und auch importieren. Probleme treten dabei nur auf, wenn der Film länger ist und aus DVD-Video Kompatibilitätsgründen über mehrere 1 GB Files verteilt ist. Diese kann nur die DVD Wiedergabe Funktion korrekt aneinander reihen, nicht aber der Import. Bogart hat hier vermutlich das gleiche Problem.

Wenn das ganze ohnehin auf einem WD Player wiedergegeben werden soll, würde ich gleich am PC ImageBurn verwenden und aus der ganzen DVD ein .ISO Image machen. Der WD Player müsste .ISO Files inkl. Menü´s genau so abspielen wie am DVD-Player und es wäre eine 1:1 Kopie ohne Qualitätsverlust und Rechenzeit. :thumbup:

PS: ich habe auf der Wunschliste, dass RelaxVision / MediaManager das Erstellen und Abspielen von solchen .ISO Images auch können sollten.

Verwendete Tags

DVD, Import

Social Bookmarks