Sie sind nicht angemeldet.

:thumbsup: Vor dem Erstellen von Beiträgen bitte sicherstellen, dass die jeweils aktuelle Software-Version verwendet wird: Bogart für Windows 10.0/9.6/8.11/7.14/6.16 inkl. Arabesk 6+7 :!: / Casablanca-3 = BogartSE 10.0/9.6/8.11/7.14/6.16/5.21 mit Arabesk 6+7 :!: / DVC/Enterprise = RelaxVision 5.8k :!:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MacroSystem Support Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael Huebmer

S.H.I.E.L.D. Agency Hotline AT/CH 0900-399330

  • »Michael Huebmer« ist männlich
  • »Michael Huebmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 475

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Über mich: About.me
Service-Hotline
International Editor
Lasting Distribution


Wer meine kostenlose Unterstützung im Forum belohnen möchte, möge sich

Wohnort, Land / City, Country: Dietach, Österreich

Danksagungen: 13198 / 2350

  • Windows PC mit Bogart
    Casablanca S-4100
    Casablanca KARAT
    DVC-3000
  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Februar 2016, 23:30

Bildschirm Einstellungen für Bogart Windows optimieren

Windows verwendet in der Regel die maximale Bildwiederholfrequenz für das jeweilige Display. Das bedeutet aber nicht, dass dies für TV Video-Wiedergabe optimal ist. Die beste Qualität erreicht man, wenn ein Full-HD oder UHD-TV Gerät am PC angeschlossen wird. Diese unterstützen (im Gegensatz zu manchen Monitoren) die Darstellung mit 25/50 Bildern pro Sekunde, was dem europäischen Video-Standard entspricht.

Ein Klick mit der rechten Taste auf einen leeren Bereich des Windows Desktops öffnet ein Menü in welchem die „Anzeigeeigenschaften“ eingestellt werden können. Systeme mit mehreren Bildschirm-Anschlüssen können hier auch mehrere Anzeigegeräte einrichten, um so die Bogart Arbeitsoberfläche und den Videobild-Monitor zu trennen. Unter Windows 10 etwas verschachtelt, geht es beim Bildschirm 1 oder 2 mit „Erweiterte Anzeigeeinstellungen“ -> „Adaptereigenschaften anzeigen“ -> „Alle Modi auflisten“ weiter. In diesem Fenster sollte je nach Display ein Modus mit passender Auflösung z.B. 1920x1080 / 50 Hz oder 3840x2160 / 25 Hz Darstellung gewählt werden können.

Dann kann man die Fenster mit mehrfachem „OK“ schließen und wenn alles korrekt gelaufen ist, diese Auflösung übernehmen. Nun erfolgt die Wiedergabe von Videomaterial auf TV-Geräten nicht mehr im 30/60Hz US-Format und wird damit wesentlich flüssiger ablaufen. Das System ist damit bereit zum Start von Bogart. :thumbsup:

Je nach verwendeter Hardware kann es in Bogart noch nötig sein, unter Einstellungen / Aufnahme-Wiedergabe den "Abspielmodus" manuell auf "Einfach" oder "Standard" zu stellen, sollte die Bildqualität der "Automatik" nicht optimal aussehen.

Auf Grund unterschiedlichster Hardware- und Software Kombinationen kann bei PC-Systemen von Dritt-Herstellern keine Gewähr für eine optimale Wiedergabe-Qualität aller Bogart Projekt-Format Möglichkeiten gegeben werden. Ist keine Einstellung befriedigend, erstellen Sie bitte im Bereich der Fehlermeldung ein Thema mit den im Fragebogen genannten Angaben und Informationen über die verwendete Grafikkarte. Ab Bogart 9.4 / 8.9 / 7.12 / 6.14 führen Sie bitte auch an, ob der Hardware-Test grünes Licht für die Hardware-Beschleunigung in der entsprechenden Projektauflösung gibt :!:

Hinweis: Meine Hilfestellung im Forum wird auch durch Werbung unterstützt, welche an dieser Stelle für alle Forum Mitglieder sichtbar ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!
»Michael Huebmer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirm Modi.jpg
Signatur von »Michael Huebmer« Wie bei allen EDV Systemen, sollte auch bei Casablanca oder DVC Modellen eine regelmäßige Datensicherung erfolgen :!: Auch wenn Festplatten gegenüber optischen Medien die einfachste und preiswerteste Sicherung darstellen: Es ist nie fraglich ob eine Festplatte mal ausfällt - sondern wann :!: (siehe Google Studie ). So hart es klingen mag: ungesicherte Daten sind unwichtige Daten :!: Bei Festplatten Struktur-Fehlern hilft eine Neuinstallation, bei Hardware-Defekten nur noch teure Datenrettungs-Dienstleister . :S

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eckhard (04.12.2017)

Social Bookmarks