Sie sind nicht angemeldet.

:thumbsup: Vor dem Erstellen von Beiträgen bitte sicherstellen, dass die jeweils aktuelle Software-Version verwendet wird: Bogart für Windows 10.2/9.8/8.13/7.16/6.18 inkl. Arabesk 6+7 :!: / Casablanca-3 = BogartSE 10.2/9.8/8.13/7.16/6.18/5.22 mit Arabesk 6+7 :!: / DVC/Enterprise = RelaxVision 5.9c :!:

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: MacroSystem Support Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bjarne

Bogart Beta-Tester

  • »Bjarne« ist männlich
  • »Bjarne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Wohnort, Land / City, Country: Tønder, Denmark

Danksagungen: 34 / 741

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Juli 2011, 11:16

Mix von HDV und AVCHD

Ich arbeitet bis heute nur mit HDV band materiale. Haben welche erfarung mit mix von HDV und AVCHD in Bogart? :)

Mit freundlichen grüsse

Bjarne (DK)

OK2Edit

Silber Service und unterstützendes Mitglied

  • »OK2Edit« ist männlich

Beiträge: 1 662

Registrierungsdatum: 15. März 2011

Über mich: Karat / Bogart SE 10.0c/ Arabesk 7.2 / Renderbooster

Wohnort, Land / City, Country: Berlin, Deutschland

Danksagungen: 652 / 274

  • Casablanca KARAT
  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Juli 2011, 11:48

Mix-HDV&AVCHD

Hallo Bjarne,

es gibt keine Probleme beim Mix von HDV(Band) und AVCHD(Festpl./Karte).
Du mußt eben nur dein HDV-Band auch in das HD-1920x1080 Projekt einspielen.
Man kann natürlich auch AVCHD in ein HD-1440x1080 Projekt einspielen.
Ich habe bei beiden Möglichkeiten keinen bemerkenswerten Unterschied
feststellen können.
Signatur von »OK2Edit« Gruß Achim
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Karat /1-Monitor-Betrieb-HDMI (Fast gesamte Zusatzsoftware)
Festplatten-Docking-Station für HD-Backups & Filmausspielungen
Sony-HD-Cam XR520, WD-Player

blackcam68

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

  • »blackcam68« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 8. Juni 2011

Über mich: Camcorder: Sony HDR-HC7 / Sony HDR-CX 360VE


Wohnort, Land / City, Country: Castrop-Rauxel

Danksagungen: 0 / 2

  • Casablanca S-2000
  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Juli 2011, 13:39

Mix von HD & AVCHD

Hallo Bjarne,

es gibt keine Probleme, habe gestern eine Blue Ray aus einem Mix von , (AVCHD Sony CX 360) und (HDV Sony HC7), gebrannt, mit Bogart 4.1a und Arabesk 5.

In bester Qualität und auch abspielbar.

Gruß,

Manfred 8)

Bjarne

Bogart Beta-Tester

  • »Bjarne« ist männlich
  • »Bjarne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Wohnort, Land / City, Country: Tønder, Denmark

Danksagungen: 34 / 741

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Juli 2011, 14:17

Danke

Danke. Der auswahl von HDV camera is ja auch ganz geschrumpft.

Mit freunlichen grüsse :D

Bjarne

Michael Huebmer

S.H.I.E.L.D. Agency Hotline AT/CH:0900-399330 DE:09001-960112

  • »Michael Huebmer« ist männlich

Beiträge: 15 010

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Über mich: Details
Service-Hotline
International Editor
Lasting Distribution


Wer meine kostenlose Unterstützung im Forum belohnen möchte, möge sich

Wohnort, Land / City, Country: Dietach, Österreich

Danksagungen: 16203 / 2927

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
  • Nachricht senden

5

Montag, 18. Juli 2011, 12:43

Du mußt eben nur dein HDV-Band auch in das HD-1920x1080 Projekt einspielen.
Man kann natürlich auch AVCHD in ein HD-1440x1080 Projekt einspielen.
Ich habe bei beiden Möglichkeiten keinen bemerkenswerten Unterschied feststellen können.
Das bestätigt meine Meinung, dass die Optiken der meisten AVCHD Full-HD Camcorder < 6000,- Euro ohnehin keine echten 1920 Bildpunkte bringen. Wenn man wie oben erwähnt, zwischen einem 1920er und einem 1440er Projekt keinen Bildunterschied sehen kann, sollte die 1440x1080i Auflösung gewählt werden. Das spart Platz, verkürzt alle Rechenzeiten und bringt bei der Endausgabe auf Blu-ray oder USB-Medium zusätzlich Datenratenreserve für weniger Pixel.

S4000Pro

Bogart Beta-Tester

Beiträge: 1 645

Danksagungen: 541 / 403

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. Juli 2011, 20:00

Komprimierung verlustlos, Datenreduktion verlustbehaftet

Das bestätigt meine Meinung, dass die Optiken der meisten AVCHD Full-HD Camcorder < 6000,- Euro ohnehin keine echten 1920 Bildpunkte bringen.

Ich denke, das die Optik einer teureren Kamera meistens auch besser ist.


Aber Zitat aus Handbuch HD-Produktion von Andreas Vogel, Medien Bildungsgesellschaft Babelsberg:

S34: """Die hohe Datenrate ist das Hauptproblem, mit dem HD derzeit kämpft. Alle Fragen der Datenreduktion, in entsprechende Verfahren und entsprechend entwickelte Codecs, hängen damit zusammen, dass die hohe Datenrate heute noch nicht wirtschaftlich effizient speicherbar und verarbeitbar sind. Um es poplär zu sagen: wir erzeugen wunderbare Bilder in HD, "zerstören" diese jedoch sofort wieder, um sie speichern oder übertragen zu können."""

S35: """Sowohl in der Umgangssprache als auch in der Literatur wird in der Rundfunk-Domäne inzwischen der Begriff "Datenreduktion" mit dem Begriff "Kompression" gleichgesetzt und benutzt. Dabei sollte man allerding nie vergessen, dass "Kompression" ursprünglich für eine verlustlose Komprimierung und Dekomprimierung steht. Wogegen in der Rundfunk-Domäne fast alle eingesetzten Kompressionsformate (eigentlich Datenreduktionsverfahren) eine verlustbehaftete Komprimierung und Dakomprimierung beinhalten."""


Nur so mal zum nachdenken, wie viele Pixel wir da ständig runter und wieder hoch scallieren. Mit jeder Menge Rundungsfehlern. ;)

Schöne Grüße
Gerald
Signatur von »S4000Pro«

Thomas53

Forum Einsteiger (wenig Beiträge)

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 9. Juni 2011

Danksagungen: 51 / 1

  • DVC-3000
  • Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Juli 2011, 14:17

Das Einspielen von 1920x1080i AVCHD Material in ein 1440x1080 Projekt spart zwar Platz, braucht aber auch deutlich länger. Hier muss ja jedes einzelne Bild herunterskaliert werden. Vor allem bei den "frühen" Bogart Geräten (S 4000) macht das ganz schön was aus.

Michael Huebmer

S.H.I.E.L.D. Agency Hotline AT/CH:0900-399330 DE:09001-960112

  • »Michael Huebmer« ist männlich

Beiträge: 15 010

Registrierungsdatum: 10. März 2011

Über mich: Details
Service-Hotline
International Editor
Lasting Distribution


Wer meine kostenlose Unterstützung im Forum belohnen möchte, möge sich

Wohnort, Land / City, Country: Dietach, Österreich

Danksagungen: 16203 / 2927

  • Casablanca-4 Studio(Pro)
  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Juli 2011, 16:49

Dafür sind dann aber auch sämtliche Effekt-Berechnungen, USB-Export und Blu-ray Erzeugung schneller. Wie auch im obigen Beitrag nochmal angegeben, ist jede Video-Komprimierung mit Verlust behaftet. Pixel zu komprimieren welche die preiswerten Optiken ohnehin nicht liefern ist damit für das Endprodukt nicht sinnvoll.

Jeder Anwender mit Full-HD Camcorder sollte aber selbst eine Test-Aufnahme mit vielen Details machen und die selbe Szene in ein 1440 und ein 1920 Projekt spielen. Wer am Ende auf Blu-ray oder USB-Export keinen Unterschied sieht, ist mit 1440 besser dran.

Da man bei der Einspielung dem Gerät nicht zusehen muss und die Datenrate für die Ausgabe auf eine sinnvolle Pixel-Anzahl beschränkt sein sollte, würde ich die zusätzliche "langsame Skalierung" daher vorziehen. :thumbup:

Verwendete Tags

Neue camra HDV oder AVCHD

Social Bookmarks